Workshop „Betriebsrat“: Einführung und Fortbildung

Liebe Mitglieder im DJV-Hessen, dieses Angebot ist für Sie/euch alle; ob neu im Betriebsrat oder schon lange dabei. Außerdem möchte der DJV-Hessen Kolleginnen und Kollegen ermutigen einen Betriebsrat zu gründen und ihr könnt gerne (Noch-) Nichtmitglieder ansprechen, ob Sie an diesem interessanten Workshop teilnehmen wollen. Die Tagungskosten übernimmt der DJV-Hessen. Damit es für „alte Hasen“ nicht langweilig wird, ist das Seminar auf zwei Tage aufgeteilt.

Christian Wienzeck, DJV-Referent für Betriebsratarbeit Foto: privat

Heinrich Bangert, Trainer vieler hessischer Betriebsräte Foto: privat

Workshop „Betriebsrat“: Gründen oder Mitglied werden und Austausch mit erfahrenen Betriebsratsmitgliedern

 

  • Ort:                 Parkhotel Fulda
  • Termin:           Freitag, 15. und Samstag, 16. März 2024
  • Beginn:          Freitag, 15. März, 15.30 Uhr: Für alle, die Basis-Informationen brauchen oder wollen und Samstag, 16. März, 11 Uhr: Für alle mit Praxis-Erfahrung und Freude am Austausch
  • Ende:               17 Uhr
  • Trainer:          Heinrich Bangert, Trainer vieler hessischer Betriebsräte und Christian Wienzeck, DJV-Referent für Betriebsratsarbeit

Beide Trainer möchten auf Themen eingehen, die euch besonders am Herzen liegen: Ob mobiles Arbeiten, Arbeitszeitgesetz, übergriffige Führungskräfte, Machtmissbrauch, Pausenregelungen oder andere Anliegen. Deshalb könnt ihr gerne eure Fragen vorab einreichen.  

Wegen der Planung bitten wir um eure Anmeldungen:  info(at)djv-hessen.de

A K T U E L L E S


Blickpunkt Ausgabe 4/2023

Im Winter-„Blickpunkt“ lesen Sie

 

  • Wie es ein Hesse an die Spitze des Bundesverbands geschafft hat
  • Wie Geschäftsführer und Intendanz in Darmstadt und Frankfurt den Weihnachtsfrieden aufkündigen
  • Welchen Bildjournalisten die eindrucksvollsten Aufnahmen aus Hessen gelungen sind
  • Wie stark die Resonanz auf den Jungjournalistentag in Frankfurt war
  • Wieviele Weiterbildungsangebote der DJV Hessen im ersten Halbjahr 2024 macht

Newsletter zum Tag der Pressefreiheit



Der Deutsche Journalisten-Verband ist solidarisch mit der Ukraine, ihren Bürgerinnen und Bürgern und mit allen Journalistinnen und Journalisten, die sich derzeit in dem Land aufhalten. Europas größte Journalistenorganisation gedenkt der Opfer, die der russische Überfall auf das Land bereits gefordert hat. Für alle Medienschaffende gilt: Seien Sie vorsichtig, vermeiden Sie wenn möglich unnötige Risiken. Und halten Sie Kontakt mit Ihren Redaktionen und mit den Behörden Ihres Heimatlandes. Wir denken an Sie und wir fühlen mit Ihnen. Sie sind das Bollwerk gegen Fake News und russische Propaganda. Kritischer und unabhängiger Journalismus ist jetzt so wichtig wie nie.

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung berührt uns alle. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.djv.de/startseite/info/beruf-betrieb/freie/neues-datenschutzrecht.html