Beim Fachausschuss Audio-Visuelle Medien (AVM) ging es am vergangenen Donnerstag vor allem um Online-Journalismus und die Probleme von Fotografen mit Polizei und Feuerwehr.

...weiterlesen

Ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk noch zu retten? Das wollten 140 Journalistinnen und Journalisten von den beiden Intendanten des hr und SWR wissen.

Mehr als zwei Stunden erklären Florian Hager und Kai Gniffke im Foyer des Staatstheaters Wiesbaden ihre Sicht der Dinge, wie es bei der ARD nachdem RBB-Skandal weitergehen kann.

Zu diesem Diskussionsabend hatte der DJV-Ortsverband Wiesbaden gemeinsam mit dem Presseclub Wiesbaden und Mainz sowie dem DJV-Rheinhessen eingeladen.

 

Florian…

...weiterlesen

Bereits zum 17. Mal wird der Hessische Journalistenpreis verliehen. Gemeinsam lobten der Deutsche Journalistenverband (DJV), Landesverband Hessen und die Sparda-Bank Hessen den Preis aus.

Prämiert wurden die besten Einsendungen zum Thema „Kriegsfolgen“.

Die Entscheidung der Jury wurde der Öffentlichkeit am 11. Oktober im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung vorgestellt.

...weiterlesen

Hier können Sie sich das Interview anschauen:  https://youtu.be/3af9bi67tpQ

...weiterlesen

A K T U E L L E S


Presseausweis-Antrag für Mitglieder 2023

Presseausweis-Antrag 2023


Blickpunkt Ausgabe 03/2022

In der neuen Ausgabe des „Blickpunkts“ lesen Sie unter anderem:

  • Welche Beiträge der DJV-Landesverband und die Sparda-Bank mit dem Hessischen Journalistenpreis würdigen
  • Wie stark der Skandal beim rbb auf den Hessischen Rundfunk abfärbt
  • Wie sich die Senderchefs Kai Gniffke und Florian Hager auf dem „Intendantengipfel“ gehalten haben
  • Was sich der neue Vorsitzende des Fachausschusses Europa vorgenommen hat

Newsletter

Newsletter zum Tag der Pressefreiheit

Der Deutsche Journalisten-Verband ist solidarisch mit der Ukraine, ihren Bürgerinnen und Bürgern und mit allen Journalistinnen und Journalisten, die sich derzeit in dem Land aufhalten. Europas größte Journalistenorganisation gedenkt der Opfer, die der russische Überfall auf das Land bereits gefordert hat. Für alle Medienschaffende gilt: Seien Sie vorsichtig, vermeiden Sie wenn möglich unnötige Risiken. Und halten Sie Kontakt mit Ihren Redaktionen und mit den Behörden Ihres Heimatlandes. Wir denken an Sie und wir fühlen mit Ihnen. Sie sind das Bollwerk gegen Fake News und russische Propaganda. Kritischer und unabhängiger Journalismus ist jetzt so wichtig wie nie.

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung berührt uns alle. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.djv.de/startseite/info/beruf-betrieb/freie/neues-datenschutzrecht.html