Praxis-Workshop „Besser mit Stress umgehen: Resilienz-Training 6.0“ am 29. Oktober in Fulda

Die Belastungen am Arbeitsplatz wachsen – aber muss das zur totalen Erschöpfung führen? Corona zeigt, wo es vorher schon hart an der Grenze war, kommt es jetzt zu Burnout-Effekten: Niedergeschlagenheit, Frust, depressive Verstimmung … die Liste ist lang und individuell.

Es geht auch anders. Der Praxis-Workshop zeigt, dass journalistischer Anspruch und professionelle Arbeit mit einem gesunden (!) Stress-Level vereinbar sind. Mit praktischen Beispielen und Übungen werden Stress und Resilienz analysiert, Ursachen und Hintergründe geklärt und Fähigkeiten identifiziert, mit hohen Anforderungen effektiv umzugehen. Bei den praktischen Übungen werden die geltenden Abstands- und Hygiene-Regeln eingehalten.

Bitte mitbringen: Notizblock, Stift und einen kleinen glatten Stein, den man mag. Nicht größer als eine Kastanie.

Referent: Ulla Atzert, Journalistin und zertifizierter Coach

Wann: 29. Oktober 2020, Donnerstag, um 18:30 Uhr, Ende ca. 20:30 Uhr

Wo: ParkHotel Kolpinghaus, Goethestraße 13 in Fulda, etwa 10 Minuten zu Fuß vom Bahnhof, Parkgebühren des Hotels 1 Euro pro Stunde, kostenfreies Parken bei Speisenverzehr

Die Kosten für die Getränke übernehmen wir, Speisen bitte selbst zahlen.

Der gebuchte Raum ist groß genug, um die geltenden Abstands- und Hygiene-Regeln einzuhalten!

Verbindliche Anmeldung (um rechtzeitig die benötigte Raumgröße vorbereiten zu lassen) bis 26. Oktober 2020 per E-Mail an fulda(at)djv-hessen.de – bei Fragen ist Jens Brehl telefonisch unter 0661 380 29 25 erreichbar.

Die Teilnahme ist für DJV-Mitglieder kostenfrei. Sind Plätze frei, können auch Nicht-Mitglieder kostenfrei teilnehmen.

Bezirksverband Osthessen

Bezirksverbandsvorsitzender

Jens Brehl

Telefon: 0661 380 2925

Stellvertreter

Oguz Calli
 

 

Kontakt

fulda@djv-hessen.de