13.04.2017,

Wie und über welche Medien informieren sich Millennials?

Wiesbaden / Berlin, 13. April 2017 - Eine Studie zum Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen legte am 12. April 2017 der BDZV vor. Sie wurde von Stephan Weichert und Leif Kramp durchgeführt.

Stephan Weichert, Leiter des Studiengangs Digital Journalism an der Hamburg Media School und Leif Kramp, Forschungskoordinator des Zentrums für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung der Uni Bremen, führten die Studie durch und befragten dafür die Generation der 15- bis 35-Jährigen.

Leif Kramp, der dem journalistischen Nachwuchs in Hessen bereits durch den #JJT16 (Hessischer Jungjournalistentag) bekannt ist, stellte mit Kollege Stephan Weichert fest, dass den jungen Nutzerinnen und Nutzern hochwertige Medieninhalte wichtig seien. Diese sollten seriös und verlässlich sein und am liebsten auf dem Smartphone empfangen werden können. Das richtet sich gegen die Vermutung, dass Nachrichtenangebote für Millennials schrill und unterhaltsam sein müssten.

„Junge Zielgruppen zu erreichen, muss eine prioritäre Aufgabe von Redaktionen sein", sagte Weichert.
Mehr über die Studie ist beim BDZV zu lesen. Die gesamte Studie gibt es hier.
 

Termine

11.12.2017,

Webinar: Instagram für Fotojournalisten

01.01.2018,

Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen des DJV im Januar 2018