08.05.2018,

Tag der Pressefreiheit - DJV Hessen erinnert an inhaftierte und bedrängte Journalisten

Wiesbaden, Mai 2018 – „Es gibt reichlich Anlässe, warum der DJV-Ortsverband Wiesbaden vor einem Jahr entschieden hat, den Landesverband aufzufordern, den Tag der Pressefreiheit am 3. Mai künftig regelmäßig zu würdigen. Der Landesverbandstag hat diesem Antrag einstimmig zugestimmt, schließlich ist Journalismus kein Verbrechen.“

Foto: Wolfgang Kühner

Fotos: Wolfgang Kühner

Mit diesem Resümee hat die gerade wiedergewählte Vorsitzende des Ortsverbands, Sylvia Kuck, den Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe im DJV Hessen skizziert. Der Appell hat gefruchtet. Künftig sollen an dem Gedenktag für inhaftierte und bedrängte Journalisten im Bundesland Solidaritätsaktionen laufen. Den Startschuss hat der Ortsverband gegeben und zu einer Gedenkfeier für den Freiheitskämpfer Adam von Itzstein ins Weingut Bibo-Runge eingeladen.

Knapp zwei Dutzend Kolleginnen und Kollegen waren an den Ort im Rheingau gekommen, an dem vor gut 175 Jahren der Initiator des „Hallgartener Kreises“ mit gleichgesinnten Republikanern den geistigen Boden für das Frankfurter Paulskirchenparlament mit bereitet hatte. Auf diesem Flecken Erde mit herrlichem Blick ins Mittelrheintal haben sich vor vier Jahren die Hobbywinzer Markus Bonsels und Walter Bibo gefunden, um nach ökologischen Prinzipien Wein zu bauen. Als Hommage an den demokratischen Patron von Itzstein nannten diese Pioniere eines ihrer ersten Riesling-Gewächse „Revoluzzer“. Ein zweites ist als „Romantiker“ etikettiert worden, in Erinnerung an die bewegte Vormärzzeit, die immer wieder von der aristokratischen Restauration eingeholt und überholt worden ist.

VRM-Journalist und Historiker Wolfgang Blum erinnerte in seinem kurzweiligen Vortrag daran, dass von Itzstein nicht der erste war, der vom Rheingau aus Freiheiten auf und für deutschen Boden erkämpfen wollte. Bereits 1324 habe das „Mainzer Weißtum“ den Bürgern um Oestrich-Winkel unter der Parole „Rheingauer Luft macht frei“ Großzügigkeiten schriftlich garantiert, die wenige Kilometer weiter schon unvorstellbar waren. „Im Rheingau ist Freiheit schon immer groß geschrieben worden“, belegte der Geisenheimer Kultur- und Weinbotschafter.

Ortsverbandschefin Sylvia Kuck erinnerte an Journalistinnen und Journalisten in zahlreichen Ländern, die unter existenziellen Bedingungen für ihr Recht kämpfen müssten, ihren Beruf ausüben zu dürfen, ins Exil gedrängt worden sind oder gar ihr Leben verloren haben. Namentlich führte sie Can Dündar, Deniz Yücel, Mesale Tolu, Daphne Caruana Galizia aus Malta und Jan Kuciak aus der Slowakei. Sie würdigte die Initiative „Journalismus ist kein Verbrechen“, die die Internationale Journalisten-Föderation (IJF) gestartet und die der DJV übernommen hat. Kuck griff schließlich auch das neue Landesverbands-Projekt „Feder für die Pressefreiheit“ auf, die Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni und die Schatzmeisterin des DJV Hessen, Gabriela Blumschein, am Vorabend des Tages der Pressefreiheit gestartet hatten. Der erste gravierte Füllfederhalter wird nach Diyarbakir im Südosten der Türkei geschickt, wo er die wegen kritischer und angeblich verunglimpfender Meinungsäußerung verurteilte und inhaftierte Bildjournalistin Zehra Dogan erreichen soll.
Nicht nur der DJV-Landesvorsitzende Knud Zilian dankte dem Ortsverband Wiesbaden für einen sonnigen, informativen und entspannten Abend im Weingut Bibo-Runge. Bei gutem Riesling und einem herzhaften Imbiss gab es dank der vielfältigen Impulse genug Gesprächsstoff. Dass diese in einer Atmosphäre frei von Repression und Misstrauen geführt werden konnten, motiviert zur Fortsetzung und spornt an, couragiert und engagiert Pressefreiheit einzufordern und zu verteidigen.                 Andreas Lang

Porträts von Zehra Dogan und Adam von Itzstein finden sich im jüngsten Newsletter des DJV Hessen, der anlässlich des Tags der Pressefreiheit online erschienen ist.


Termine

31.08.2018,

DJV Hessen-Seminar: Facebook-Live und Co. nutzen - Praxisseminar für Einsteiger

01.09.2018,

Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen des DJV im September 2018

07.09.2018,

DJV Hessen-Seminar: „FakeNews, Halbwahrheiten und Urteilsbildung in Zeiten ‚Alternativer Medien‘", NEU

15.09.2018,

DJV Hessen-Seminar: Mit der 5-Shot-Technik zum erfolgreichen Videobeitrag NEU

27.09.2018,

DJV Hessen-Seminar: Bloggen für Journalistinnen und Journalisten NEU

22.10.2018,

DJV Hessen-Seminar: Corporate Publishing, Content Marketing, Storytelling - Chancen statt Modebegriff, Einsteigerseminar NEU