22.11.2017,

Online-Umfrage für Journalistinnen und Journalisten in Wirtschaft und Verwaltung

Wiesbaden, 22.11.2017 - Der DJV Landesverband Hessen arbeitet stetig daran, seinen Service und seine Funktion als Interessensvertretung zu verbessern. Deshalb haben die Vorsitzenden des Fachausschusses gemeinsam mit dem Vorstand des Landesverbandes beschlossen, eine Online-Umfrage durchzuführen.

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir möchten Sie heute um Ihre Mitarbeit in eigener Sache bitten. Der DJV Landesverband Hessen arbeitet stetig daran, seinen Service und seine Funktion als Interessensvertretung zu verbessern. Deshalb haben wir, die Vorsitzenden des Fachausschusses, uns gemeinsam mit dem Vorstand des Landesverbandes entschlossen, eine Online-Umfrage unter Ihnen, den Journalistinnen und Journalisten in Wirtschaft und Verwaltung, durchzuführen.

Im DJV Hessen stellen die Journalistinnen und Journalisten in Wirtschaft und Verwaltung mit rund 430 Mitgliedern eine der größten Fachgruppen. Dies bestätigt die Entwicklung im gesamten Deutschen Journalistenverband, in dem rund ein Fünftel seiner Mitglieder inzwischen PR-Schaffende oder Öffentlichkeitsarbeiter sind.

Es sind tatsächlich 10 Jahre her, dass letztmalig durch den DJV Hessen Informationen zu Arbeitsverhältnissen und Produktionsbedingungen der Journalistinnen und Journalisten in der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit erhoben wurden. Diese Arbeitsverhältnisse haben sich seitdem sehr stark geändert, teils völlig gewandelt. Gleichzeitig stellen die „Journalisten in Wirtschaft und Verwaltung“ heute eine der beruflichen Gruppierungen im DJV, deren professionelle Aktivitäten (mengenmäßig wie inhaltlich) das Informations- und Mediengeschehen maßgeblich prägen.

Für die Stärkung Ihrer Interessensvertretung durch den DJV und die Arbeit des Fachausschusses bitten wir Sie daher, sich an dieser Online-Umfrage zu beteiligen. Ihre Mitwirkung wird, neben dem so wichtigen aktuellen Bild der Lage der Journalistinnen und Journalisten in Wirtschaft und Verwaltung in Hessen, noch einen Vorteil für unsere Fachgruppe bringen:  Für jede Beteiligung an der Umfrage, die über den 40ten ausgefüllten Fragebogen hinausgeht,  wird der Landesverband einen Zuschuss von jeweils 10,00 Euro zu dem DJV-Kongress für  Öffentlichkeitsarbeiter leisten, der unter dem Titel  „Brückenschlag – Kommunizieren in unruhigen Zeiten“  im September 2018 in Hamburg stattfinden wird! Zu diesem sind Sie bereits heute herzlich eingeladen.

Mitglieder können sich bis zum 22.12.2017 mit ihren online und anonym ausgefüllten Fragebögen bei uns beteiligen.

Vielen Dank dafür, dass Sie sich einige Minuten Zeit nehmen –
und beste kollegiale Grüße

Helmut von der Lahr
(Vorsitzender des Fachausschusses)

Dr. Wolfram Wiegers
(Stellvertretender Vorsitzender)

Termine

11.12.2017,

Webinar: Instagram für Fotojournalisten

01.01.2018,

Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen des DJV im Januar 2018