17.07.2018,

DJV-Kongress Besser Online

Wiesbaden / Berlin, 17. Juli 2018 – „Raus aus dem Jammertal“ lautet der Titel des Kongresses Besser Online 2018, zu dem der Deutsche Journalisten-Verband am 22. September nach Leipzig einlädt. Die Themen, die es in diesem Jahr ins Programm geschafft haben, sind unter anderem Fake News, Leistungsschutzrecht und Künstliche Intelligenz.

Foto: Sonja Lehnert

Lorenz Lorenz-Meyer, Professor für Onlinejournalismus an der Hochschule Darmstadt, wird als Keynote-Speaker die Herausforderungen des Digitaljournalismus aufzeigen. In einem Panel schildern Praktiker, darunter Patrick Gensing von Tagesschau.de, wie sie Lügen im Netz aufspüren und widerlegen. Mit der Qualität von Bewegtbildern befasst sich Brigitte Schröder von den Digital Media Women. Über Social Media für die Polizei berichtet der Frankfurter „Twitter-Bulle“ und um bewegende Podcasts geht es in einem Workshop, den zwei Journalisten des Hessischen Rundfunks moderieren. Den Abschluss bildet der deutsch-israelische Künstler und Autor Shahak Shapira.

Organisiert wird die Tagung Besser Online vom DJV-Fachausschuss Online. Dessen Vorsitzende Ute Korinth erklärt: „Wir haben das bewährte Kongressformat ,Besser Online‘ modernisiert und die Themen noch näher an den Kolleginnen und Kollegen des Onlinejournalismus und ihren Interessen ausgerichtet.“ Mit dem Tagungsort Leipzig wird Besser Online erstmals in den neuen Bundesländern stattfinden. zoe

Die Teilnahme an Besser Online 2018 kostet 120 Euro. DJV-Mitglieder zahlen 60 Euro, Studierende und Volontäre 30 Euro. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Der Twitter-Hashtag der DJV-Tagung lautet #djvbo

Termine

Zur Zeit liegen keine geplanten Termine vor.