21.06.2017,

70 Jahre DJV Hessen - über Jahrzehnte Einsatz für angemessene Bezahlung und Behandlung

Wiesbaden, 19. Juni 2017 – Am 2. März 1947 fanden sich im Frankfurter Hotel Monopol-Metropol an die 100 Journalisten zusammen, um ihrerseits einen Neuanfang zu machen und einen „Verband der Berufsjournalisten in Hessen“ zu gründen. 1958 wurde dieser in „Hessischer Journalisten-Verband“ (hjv) umbenannt, seit 2005 firmiert er unter der aktuellen Bezeichnung DJV-Landesverband Hessen.

Protokoll und Originalunterschriften der Generalversammlung der Berufsjournalisten in Hessen am 2. März 1947. Fotos: Sonja Lehnert

Die Herausforderungen sind über die Jahrzehnte geblieben. Der DJV Hessen positioniert sich in der Medien- und Tarifpolitik des Landes und des Bundes und tritt für eine angemessene Behandlung beziehungsweise Bezahlung in Presse, Funk, Fernsehen und neuerdings online ein.

Immer wieder treten im Lauf der Jahre unverhältnismäßige Angriffen auf die Pressefreiheit in Hessen auf, es ist die Rede von unguten Konzentrations- und Rationalisierungswellen in den Verlagshäusern, von Urheberrechtsverletzungen und deren ökonomischen Folgen. Es wird gewarnt vor weiteren Ausgliederungen, Honorardumping, überbordender Technikbegeisterung – bis heute.

Der DJV Hessen ist Partner gewesen und über die Jahre geblieben. Nicht nur und selbstverständlich für seine Mitglieder und die (Medien-)Politiker im Land. Er hat mit Formaten wie dem Würzburger Kreis oder der „Fünferbande“ (zusammen mit den Landesverbänden Thüringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg) Verbandspolitik mitgestaltet und Strukturveränderungen eingeleitet. Dieses Quintett hat – nach nordrhein-westfälischem Vorbild – den Süddeutschen Journalistentag initiiert. Der DJV Hessen steht auch für die gut dotierten Wettbewerbe Foto-Preis Hessen-Thüringen und Hessischer Journalistenpreis. Bereits zum dritten Mal fand 2017 der Jungjournalistentag mit einer beachtlichen Resonanz statt.


Der DJV Hessen in der Fläche

Von Beginn an war der DJV Hessen föderalistisch organisiert. Ortsverbände fanden sich in Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Bad Nauheim, Gießen, Wetzlar (später Lahn-Dill), Alsfeld, Marburg, Kassel und Offenbach. Über die Jahre sind Fulda und Hanau hinzugekommen. Bad Nauheim, Gelnhausen und Alsfeld haben ihre Eigenständigkeit mittlerweile wieder aufgegeben, Offenbach hat sich Frankfurt angeschlossen. Da Frankfurt seit jeher der mitgliederstärkste Ortsverband war, fanden die Verbandstage lange Jahre in der Finanzmetropole statt, die Geschäftsstelle wurde erst Anfang des Jahrtausends in die Landeshauptstadt verlegt.
Der DJV ist im Presserat sowie bei der LPR vertreten.


Die Jubiläumsfeier  findet  am 22. Juni 2017, 17 Uhr, im Rathaus der Stadt Wiesbaden statt. Als Gäste werden u.a. erwartet Arno Goßmann, Bürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, Staatsminister Stefan Grüttner, Hessische Landesregierung, Prof. Dr. Frank Überall, Vorsitzender Deutscher Journalistenverband, Manfred Krupp, Intendant des Hessischen Rundfunks, Michael Konken, Dozent Universität Vechta und Hans Leyendecker, ehem. Leitender Politischer Redakteur Süddeutscher Verlag.

Ein Film von Jiyeon Cha, hfma netzreporter

Termine

23.09.2017,

DJV-Tagung „Besser Online 2017"

27.09.2017,

DJV Hessen-Seminar: Praxisseminar Ligthroom für Fortgeschrittene

09.10.2017,

Vernissage PresseFoto Hessen-Thüringen

13.11.2017,

DJV Hessen-Seminar: Krisen PR für Einsteiger

14.11.2017,

DJV Hessen-Seminar: Krisen PR für Fortgeschrittene

30.11.2017,

DJV Hessen Seminar: Urheberrecht und Internet. Selbstständig im world wide web