Die Datenschutzgrundverordnung betrifft uns alle

In den letzten Tagen haben sich Anfragen der Mitglieder zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gemehrt. Das ist verständlich, denn wohl kaum eine Rechtsverordnung hat in den letzten Jahren bei Internet-Nutzern und Seitenbetreibern so viele Fragen aufgeworfen. Allerdings gelten viele Kernbereiche des Datenschutzes seit längerem, nicht erst ab dem 25. Mai 2018.

Die DSGVO gilt auch für freie Journalistinnen und Journalisten, Pressebüros und dergleichen mehr, wenn auch eingeschränkt. Einige grundlegende Dinge müssen dennoch beachtet werden, mit denen wir Sie bekannt machen möchten. Eine Kollegin des DJV-Landesverbandes Hamburg hat eine sehr verständliche Einführung zu der Materie verfasst und Tipps gegeben, auf die wir hier gerne hinweisen.

Es ist damit zu rechnen, dass sich um die Anwendung und Auslegung der DSGVO in nächster Zeit noch einiges ändern wird, nicht zuletzt durch einschlägige Urteile. Hierüber werden wir Sie unterrichten, so die Änderungen für freie hauptberuflich tätige Journalistinnen und Journalisten relevant sein sollten. Achim Wolff