Dritte Runde beim Hessischen Rundfunk

Unter einer „5" vor dem Komma ist mit der Tarifkommission der Gewerkschaften DJV, ver.di und DOV nichts zu machen.
©Hessischer Rundfunk

Frankfurt a.M., 31. Oktober 2013 - Personalrat und DJV-Sprecher Knud Zilian nannte das Ergebnis der dritten Tarifrunde beim Hessischen Rundfunk „Hängen im Schacht“, denn mehr als ein Vertagen auf die kommende Woche kam seitens der Geschäftsleitung nicht zustande. „Wir haben noch einmal klar gemacht“, so Zilian, „ dass eine „5“ vor dem Komma der gehalts- und betriebsrentenwirksamen Erhöhungen stehen muss – wie bei den anderen ARD-Anstalten auch!“ Darunter sei mit der Tarifkommission der Gewerkschaften DJV, ver.di und DOV nichts zu machen. Über Weiteres könne gegebenenfalls verhandelt werden.

Archiv bis Oktober 2013

Dieser Link öffnet ein separates Fenster mit den Artikeln der bisherigen Homepage des DJV Hessen von 2004 bis zum Oktober 2013.

Termine